Datenschutz

Information gem. § 13 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Online-Bewerbungsverfahrens in der Finanzverwaltung NRW

Die Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen bedient sich eines Online-Bewerbungsverfahrens, um Auswahlentscheidungen möglichst effizient und optimal treffen zu können. Wir erheben und nutzen die Daten, die wir in diesem Onlineverfahren und in später eventuell einzureichenden Unterlagen von Ihnen anfordern, zur Speicherung, Auswertung, Zuordnung und ggf. Weiterleitung Ihrer Bewerbung.
Die Verarbeitung der Daten ist erforderlich, um das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Die Angabe der Daten ist freiwillig. Unvollständige oder falsche Angaben können zur Ablehnung führen.

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortliche Stelle:
Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen
Jägerhofstr. 6
40479 Düsseldorf
Tel.: 0211-4972-0
Fax: 0211-4972-1217
E-Mail: poststelle@fm.nrw.de
www.finanzverwaltung.nrw.de

2. Wer sind die zuständigen Datenschutzbeauftragten?

Datenschutzbeauftragte:
Sonja Liebich
Dr. Antje Flintrop
Jägerhofstr. 6
40479 Düsseldorf
Tel.: 0211-4972-2465 bzw. -2185
E-Mail: Datenschutzbeauftragte@fm.nrw.de

3.  Welche Daten werden erhoben?

Es werden nur die persönlichen Daten von Ihnen erhoben, die zur ordnungsgemäßen Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist. Hierzu gehören z.B. Name, Adresse, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail), Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Familienstand, IP-Adresse, ggf. Schwerbehinderung, Schullaufbahn und Noten, Schulabschlüsse, ggf. Ausbildung bzw. Tätigkeit nach der Schule.

Bei jedem Zugriff auf Inhalte dieses Internetangebots werden zudem folgende Daten gespeichert:
• Name der angeforderten Datei,
• Datum und Uhrzeit der Anforderung,
• Fehlerstatus und
• Session-ID des anfordernden Rechners.

Die gespeicherten Daten werden ausschließlich für statistische Zwecke verwendet. Die Daten werden weder komplett noch in Auszügen an Dritte weitergegeben. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen findet nicht statt.

4. Auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Die Berechtigung zur Verarbeitung Ihrer Daten ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 6 Abs. 1 lit. e Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) i.V.m. § 83 Abs. 4 Landesbeamtengesetz (LBG) und § 18 Absatz 1 Datenschutzgesetz NRW (DSG NRW), sowie Art. 9 Abs. 1 lit. a, Art. 9 Absatz 2 DSGVO i.V.m. § 83 Absatz 4 LBG und § 18 Abs. 3 Satz DSG NRW. Diese Berechtigung gilt nur, soweit die Datenerhebung zur ordnungsgemäßen Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. zur Begründung eines Dienstverhältnisses notwendig ist. Die Angaben über Ihre Daten müssen vollständig, richtig und aktuell sein und dürfen nicht dazu geeignet sein, irre zu führen oder zu täuschen. Werden beim späteren Abgleich Ihrer Daten mit den Originalunterlagen falsche oder täuschende Angaben in diesem Online-Verfahren festgestellt, können Sie sofort vom Bewerbungsverfahren ausgeschlossen werden.

5. Welche Dienststellen sind Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten?

Auf Ihre Daten haben nur die jeweils mit dem Auswahlverfahren betrauten Personen in der Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen als Einstellungsbehörde, im Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen und in den von Ihnen im weiteren Verlauf des Bewerbungsverfahrens benannten Finanzämter bzw. im Landesamt für Besoldung und Versorgung als Ausbildungsamt Zugriff. Diese sind nicht befugt, die Daten anderweitig zu nutzen. Die Daten aller Bewerberinnen und Bewerber werden auf einem Server im Rechenzentrum der Finanzverwaltung NRW in Düsseldorf gesammelt.

6. Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Sie haben nach der DSGVO verschiedene Rechte. Einzelheiten ergeben sich insbesondere aus Artikel 15 bis 18 und 21 der DSGVO.

  • Recht auf Auskunft

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.

  • Recht auf Berichtigung

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

  • Recht auf Löschung

Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u.a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns noch für die Aufgabenerfüllung benötigt werden.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen. Die Einschränkung steht einer Verarbeitung nicht entgegen, soweit an der Verarbeitung ein wichtiges öffentliches Interesse besteht.

  • Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings können wir dem nicht nachkommen, wenn an der Verarbeitung ein überwiegendes öffentliches Interesse besteht oder eine Rechtsvorschrift uns zur Verarbeitung verpflichtet.

  • Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht in vollem Umfang nachgekommen sind, können Sie bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einlegen.  Die Kontaktdaten der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde finden Sie unter www.ldi.nrw.de.

Zudem haben Sie gemäß Art. 7 Absatz 3 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen.

7. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre Registrierungsdaten werden nach 42 Tagen automatisch gelöscht, wenn Sie sie nicht mehr bearbeitet bzw. nach Ihrer Registrierung keine Bewerbung gespeichert haben.

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich für die Dauer von einem Jahr nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert. Sofern Sie Ihre Einwilligung geben, können Ihre personenbezogenen Daten sowie die Ergebnisse des Bewerbungsverfahrens für längstens für die Dauer von 2 Jahre nach Abschluss des Verfahrens gespeichert werden.

Wenn Sie das Bewerbungsverfahren erfolgreich durchlaufen und in die Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen eingestellt werden, werden Ihre Daten in das EDV-gestützte Personalverwaltungssystem der Finanzverwaltung übernommen.

Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung wird protokolliert.

8. Speicherung von sog. „Cookies“

Auf dieser Webseite werden benutzerseitige Informationen gespeichert. Dies dient dazu, sitzungsbasierte Informationen zu speichern. Diese Informationen werden durch ein sogenanntes "Cookie" auf Ihrer Festplatte gespeichert. Ein Cookie ist eine textbasierte Information und dient auf dieser Seite lediglich der Speicherung einer Sitzungskennung.
Durch das Setzen dieses Cookies werden in keinem Fall besucherbezogene Daten, wie z. B. Systemkonfigurationseinzelheiten oder ähnliches an die Webseite übermittelt oder zu statistischen Zwecken verwendet. Die Kommunikation findet vielmehr so statt, dass der Server dem Webbrowser des Besuchers eine Sitzungskennung übermittelt, mit der dieser sich beim Wechsel innerhalb der Seiten dieses Angebotes beim Server identifiziert, um diesem mitzuteilen, um welchen Besucher es sich handelt.

Die Gültigkeitsdauer des gespeicherten Cookies läuft damit ab, dass der Besucher den Webbrowser schließt. Hiermit löscht der Webbrowser automatisch die ihm zur Verfügung gestellte Sitzungskennung, und beim nächsten Besuch erhält der Besucher eine neue Sitzungskennung.

Die Sitzungskennungen selbst werden sicher übertragen und liegen in einem kryptischen Verfahren vor, so dass Besucher sich nicht fälschlicherweise als andere Besucher ausgeben können.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sein sollten, dass in Ihrem Webbrowser ein Cookie mit der Sitzungskennung hinterlegt werden soll, können Sie diese Speicherung beim Seitenbesuch ablehnen. Die Einstellung darüber, wie mit Cookies zu verfahren ist, können Sie in Ihrem Webbrowser tätigen; in den meisten Webbrowsern ist standardmäßig eingestellt, dass der Speicherung eines Cookies immer zugestimmt wird.